english

Dienstag, 23 Oktober 2018 11:05

Senegal: Alstom liefert Züge für den TER Dakar aus

dakar

Alstom hat mit der Auslieferung der 15 Coradia-Polyvalent-Züge für den Senegal begonnen, nachdem die Produktion, die Tests vor Ort und die Validierung durch das senegalische Investitionsbüro APIX am Standort Reichshoffen (Bas-Rhin) abgeschlossen wurden.

Der erste Zug, der zum Hafen von Le Havre transportiert und an Bord der "Grande Angola" verladen wird, wird voraussichtlich am 12. November im Hafen von Dakar ankommen. Die Drehgestelle und Wagen werden vor Beginn der statischen und dynamischen Tests auf der Rollmaterialwartungsstelle im Depot Colobane, 3 Kilometer von Dakar entfernt, wieder montiert.

Die Coradia-Polyvalent-Züge von Alstom sind Teil des Projekts Regional Express Train (TER) , einem Schlüsselelement des Enteicklungsplans Senegal. Die 15 Züge werden dazu beitragen, den wachsenden Mobilitätsbedarf in Dakar zu decken. Sie werden auf einer neuen Linie verkehren, die das Stadtzentrum mit dem neuen internationalen Flughafen Blaise Diagne verbindet. Die Linie umfasst 14 Stationen über 55 km, die in 45 Minuten bedient werden. Die Zahl der Passagiere soll 115.000 pro Tag betragen.

Der Coradia Polyvalent für Senegal wird in bimode-Ausrüstung (Diesel und elektrisch 25 kV) mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h geliefert. Mit einer Gesamtlänge von 72 Metern bietet dieser vierteilige Zug Platz für bis zu 531 Passagiere, die sich in der ersten und zweiten Klasse aufteilen.

WKZ, Quelle Alstom

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 23 Oktober 2018 10:22