english

Mittwoch, 02 Januar 2019 07:05

Vereinigte Staaten: Kalifornische Hochgeschwindigkeitsbehörde sieht sich auch 2019 auf gutem Weg

chs1chs2

Die kalifornische Hochgeschwindigkeitsbehörde (California High-Speed Rail Authority) sieht für das Jahr 2018 trotz großer Veränderungen und Herausforderungen bedeutende Fortschritte beim ersten Hochgeschwindigkeitsbahnprogramm der Vereinigten Staaten.

chs4chs3

Beginnend mit der Ernennung und Neuausrichtung durch den Chief Executive Officer Brian P. Kelly Anfang 2018 zeigte die Behörde ihr Engagement für die Weiterentwicklung des Hochgeschwindigkeitsbahnprogramms, indem sie mehrere wichtige Meilensteine für den Bau im Central Valley sowie bei Umweltprüfungen und lokalen und regionalen Partnerschaften in Nord- und Südkalifornien erreichte.

"Die Behörde hat bedeutende Fortschritte bei der Lieferung von Hochgeschwindigkeitszügen nach Kalifornien im Jahr 2018 gemacht, und wir sind gut positioniert, um auf diesen Fortschritten bis ins Jahr 2019 aufzubauen", sagte der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Dan Richard.

"Während wir noch viel mehr Arbeit vor uns haben und weitere Herausforderungen bestehen, haben wir Schritte unternommen, um die Hochgeschwindigkeitsbahn auf einen soliden Boden zu stellen und gleichzeitig in lokale und regionale Projekte zu investieren, die den Millionen von Kaliforniern, die diese Systeme bereits nutzen, sofortigen und langfristigen Nutzen bringen."

Ein von der Behörde veröffentlichtes Video zum Jahresende zählt mehrere dieser Highlights auf:

• Verabschiedung des Businessplans 2018

• 2.000ster Mitarbeiter in das Central Valley entsandt

• Umweltentscheidungen in Südkalifornien

WKZ, Quelle California High-Speed Rail Authority

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 01 Januar 2019 11:19