english

Heft 05 (Mai)

abo heft05 gr

Inhalt LOK Report Heft 05/2018 (Mai)


Der Mai kommt – das Lok-Report Mai-Heft ist schon da!

Zu Beginn erzählt Albrecht Fabian eine Eisenbahngeschichte der „anderen“ Art. Er erzählt „Geschichten vom Zugpaar P17841/42", vom „Doppelkopp kontra Feierabend“ und Motorradfahren bei minus 10 Grad – Erlebtes aus einer Eisenbahnwelt, die es so nicht mehr gibt!

Endzeit im hinteren Höllental“! Berthold Halves berichtet über den „Abschied von mechanischer Stellwerkstechnik und betagten Fahrzeugen im südlichen Schwarzwald“.

Die Redaktion Eisenbahnunternehmen hat auf sechzehn Seiten wieder zahlreiche Baureihenmeldungen und Nachrichten aus den Unternehmen zusammengestellt; als Besonderheit finden sie diesmal auch vier Seiten, die sich mit dem schienengebundenen Stadtverkehr in Deutschland und Europa befassen.

Den Betriebsarten 3 (Kleinlokomotiven) und 4 (elektrische Triebwagen) ist der dritte Teil der Übersicht über die die „Triebfahrzeuge der Deutschen Bahn AG und ihrer Heimatbetriebshöfe“ gewidmet, die Rüdiger Gänsfuß und Mario Henke ausgearbeitet haben.

Auch die Museumsszene wartet mit vielen Nachrichten auf, die in der Redaktion aufbereitet wurden. Neben einem Bericht über die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, die auch im Bereich des Eisenbahnwesens aktiv ist, finden Sie auch einen Abriss über den Geschäftsbericht der Harzer Schmalspurbahnen. Natürlich gehört auch der Veranstaltungskalender dazu.

Neulich fuhr ich von Prag…“ Martin Kubiks kurze Kultour beginnt diesmal im Morgengrauen und führt ihn zu unbekannten Lokalbahnen.

Der Auslandsteil besteht aus einer Darstellung über den Balkan 2018 – hier wechselt die Redaktion von Joachim Piephans, der die Landschaften Südosteuropas über lange Jahre betreut hat, hin zu Hans Georg Löwe, einem ausgewiesenen Spezialisten auf diesem Gebiet! Danke, Joachim, für viele mit Herzblut geschriebenen Berichte!

Alle Mitwirkenden am Heft wünschen Ihnen ein schönes und fotografisch ertragreiches Frühjahr und schöne Lesestunden!

Den Inhalt der Mai-Ausgabe 2018 können Sie als pdf-Datei einsehen.

Hier können Sie das Heft bestellen.