english

Heft 05 (Mai)

abo heft05 gr

Inhalt LOK Report Heft 05/2019 (Mai)

vorgestellt von Michael Rother:

Auch während der Corona-Krise arbeiten die LOK-Report Mitarbeiter daran, Ihnen einen Überblick über das aktuelle Geschehen in der Eisenbahnwelt zu geben. Auch die Ausgabe 5/2020 ist wieder mit Informationen gefüllt!

Das Heft beginnt mit einem nachdenklichen Essay von Joachim Piephans. Mit "Mir Schweinboarther san ja die Ollerbleedsten" - (für alle, die des niederösterreichischen Idioms nicht mächtig sind: Wir Schweinsbarther sind ja die Allerblödesten!)- beginnt sein Beitrag über die eine weitere Stilllegung im österreichischen Weinviertel. Mit dem "Arbeitskreis Abschiedskultur (AKAK)" berichtet er mit dem Untertitel "Ausverkauft - das letzte Scheiberl Landesbahnen ging über die Theke" aus sehr persönlicher Sicht über die Ruinierung eines ehemals bedeutenden Teil österreichischer Lokalbahnen.

Darauf folgt eine "Schlesische Winterreise mit der Eisenbahn", die Dr. Klaus-Peter Lorenz unternommen hat. Unter dem Motto des Schriftstellers Wilhelm Bölsche "Geh nach Schreiberhau, dort wird man gesund" bereiste der Autor Strecken im Riesengebirge.

"Die Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf die Eisenbahn" sind natürlich in dieser Zeit ein Thema. Claus Strunden hat die wichtigsten Fakten in Europa zusammen gesammelt.

Die Redaktion Eisenbahnunternehmen hat für das vorliegende Heft wieder Baureihen-und Unternehmensmeldungen zusammen gestellt.

"Die Triebfahrzeuge der Deutschen Bahn AG und ihre Heimatbetriebshöfe" - die von Andreas Stange und Mario Henke aufbereitete Tabelle, deren zweiter Teil hier vorliegt, ist den Lokomotiven der Betriebsarten 2 und 3 gewidmet.

Neben den Pandemiebedingten Einschränkungen des Regelbetriebes sind natürlich auch die Museumsbahnen von zahlreichen Veranstaltungsabsagen betroffen, was viele Vereine hart treffen wird, sind doch die Einnahmen fest verplant gewesen. Trotzdem gibt es auch aus diesem Bereich Nachrichten, die für Sie aufbereitet sind.

Anfang März war auch Martin Kubik wieder auf einer seiner Kultouren unterwegs, aus gegebenem Anlaß beschränkte er sich aber auf "Spaziergänge vor der Haustür".

Von Nord nach Süd folgen die Artikel im Auslandsteil aufeinander. Der erste Aufsatz beschäftigt sich mit Irland, mit dem Schwerpunkt auf den Nahverkehr in der Region der Hauptstadt Dublin. Das nächste Land, dem mit einem Artikel ein Besuch gemacht wird, ist Ungarn. "Die Bahn wird bunter" zeigt die dynamische Entwicklung bei den privaten Güterbahnen; ein Schwerpunkt ist Westungarn.

Eine besondere Reise hat Dr. Gerhard Wachholz in Afrika unternommen! "Von Dar es Salaam nach Lobito - Eine Zugreise quer durch Afrika vom Indischen Ozean zum Atlantik" - eine bemerkenswerte Tour, die durch Tansania, Sambia, DR Kongo und Angola führte. Lesen Sie seinen Bericht über eine Fahrt, die nicht alltäglich ist!

"Bleiben Sie gesund!" - das wünschen Ihnen die Autoren und Mitarbeiter des LOK-Report und hoffen, dass mit dem neuen Heft das Verweilen im Lock-Down vorübergehend etwas erträglicher werden möge!

Den Inhalt der Mai-Ausgabe 2020 können Sie als pdf-Datei einsehen.

Hier können Sie das Heft bestellen.